CV Luca Weber

Seit 08.2016 Gründer und Leiter von Smiling, in Bern

  • Beratung systematisches Betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Entwicklung von Modellen, Produkten und Instrumenten mit Fokus psychische Gesundheit
  • Innovation im Betrieblichen Gesundheitsmanagement

Seit 09.2016 Partner bei der Ideenfabrik BrainStore, in Bern

  • Ideenentwicklung und -implementierung
  • Innovationsprojekte für namhafte Kunden im In- und Ausland

Seit 11.2009 Assessor Label Friendly Work Space

  • Durchführung von Assessments in unterschiedlichen Unternehmen im Auftrag von Gesundheitsförderung Schweiz

Seit 01.2009 Grands Prix Suisse „Gesundheit im Unternehmen“

  • Mitglied der Jury der Grands Prix Suisse „Gesundheit im Unternehmen“
  • Vorstand im Verein AEPS/citizen@work

Beruflicher Werdegang 

12.2006 – 07.2016 Gesundheitsförderung Schweiz, in Bern

01.2015 – 07.2016 Leiter Produktentwicklung Betriebliches Gesundheitsmanagement

  • Führung Team mit vier Mitarbeitenden
  • Leitung Projekt „Arbeitgeberplattform – BGM-Plattform“
  • Leitung Steuergruppe und Expertengruppe „S-Tool in Schulen“
  • Verantwortung für die Produktentwicklungs-Projekte (insb. „Companion – Psychische Gesundheit bei Jugendlichen im betrieblichen Umfeld“, „Gesundheitsförderliche Büroräume und Workplace Change Management“)
  • Vernetzung mit Wissenschaft und Wirtschaft

01.2012 – 12.2014 Co-Leiter Psychische Gesundheit und Betriebliche Gesundheitsförderung

  • Führung Team mit sechs Mitarbeitenden, gemeinsam mit der Co-Leiterin
  • Aufbau und Leitung der Projekte „VitaLab – Gesundheitsförderung in Kleinunternehmen“ und „S-Tool in Schulen“ (heute: „Schule handelt“)
  • Entwicklung des „Job-Stress-Index“
  • Leitung von Schulungen zum Thema „Stressprävention“

12.2006 – 12.2011 Projektleiter Betriebliche Gesundheitsförderung und Stress

  • Aufbau und Leitung “Projekt SWiNG – Stressmanagement, Wirkung und Nutzen Betrieblicher Gesundheitsförderung” (Gesamtbudget: 5 Mio.)
  • Aufbau und Leitung Entwicklung Stressbefragungsinstrument “S-Tool” (heute: FWS Job-Stress-Analysis)
  • Aufbau und Leitung Projekt “VitaLab”
  • Leitung Angebot und Webseite “KMU-vital”

11.2004 – 09.2006 TDC Switzerland AG (sunrise), in Zürich

11.2004 – 09.2006 Project Manager und Process Developer Customer Care

  • Projektleitung, Teilprojektleitung IT-Projekte
  • Prozessentwicklung und -optimierung
  • Testing, Business Cases, Training, Wissensdatenbanken

11.2000 – 05.2004 Ideenfabrik BrainStore, in Biel 

10.2001 – 05.2004 Head Project Management 

  • Teamleitung
  • Projektleitung
  • Coaching, Verkauf, Innovationsmanagement, Workshopleitung, Ideenproduktion, Präsentation, Kundenbetreuung, Training,  Markt- und Trendforschung

11.2000 – 09.2001 Project Manager und IdeaSales Manager 

  • Projektleitung, Verkauf
  • Innovationsmanagement, Ideenentwicklung, Kundenbetreuung, Marktforschung

Engagement

01.2009 – 07.2016 Präsident der Jury der Grands Prix Suisse
„Gesundheit im Unternehmen“ des Vereins AEPS/citizen@work, sowie Vorstand im Verein AEPS/citizen@work

06.2007 – 12.2011 Vorstand im Verein stressnostress (getragen durch Seco, Suva, Gesundheitsförderung Schweiz)

Aus- und Weiterbildung

09.2016 Innovation Champ Training bei Markus Mettler (Gründer), BrainStore 

06.2014 Kursleiterschulung für das Stresspräventionsprogramm “Gelassen und sicher im Stress” bei Prof. Gert Kaluza, GKM Institut für Gesundheitspsychologie

06.2012 Einführungstraining in Gewaltfreier Kommunikation nach Rosenberg,  bei Dominik Ruppen

11.2011 – 04.2012 CAS „Essentials of Management“ an der Universität St. Gallen (HSG)

11.2009 Ausbildung zum Assessor «Friendly Work Space» bei Gesundheitsförderung Schweiz

03.2005 – 06.2005 Projektmanagement (Kurs I & II) bei Athemia

07.1992 – 03.2000 Studium der Psychologie an der Universität Bern: 

  • Kultur- und Umweltpsychologie, quantitative und qualitative Methodik
  • Sozialpsychologie
  • Soziologie 

09.1979 – 06.1992 Liceo (Matura) in Lugano, Primar- und Sekundarschule in Bedigliora (TI) 

Sprachen

Deutsch: Muttersprache
Italienisch: Zweite Muttersprache
Französisch: Sehr gute Kenntnisse in Wort und Schrift (seit 30 Jahren)
Englisch: Sehr gute Kenntnisse in Wort und Schrift (seit 30 Jahren)
Spanisch: Kenntnisse in Wort und Schrift (seit 15 Jahren)